Beatrix Hülsemann

Beatrix Hülsemann

Mitglied beim FBO seit 1998

Beatrix Hülsemann ist seit 1992 dem Freiburger Barockorchester eng verbunden, bis 1997 als ständiger Gast, seitdem als festes Mitglied und Gesellschafterin. Beatrix ist im FBO als Tuttistin , Stimmführerin, Konzertmeisterin und gelegentlich als Solistin zu erleben. Zahlreiche Tourneen führten die Geigerin mit ihrem Orchester in nahezu alle europäischen Länder und Kontinente und gastierte bei etlichen Festivals, u.a. mehrfach beim Festival in Aix en Provence, den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik sowie den Salzburger Festspielen. Dirigentenpersönlichkeiten wie Réne Jacobs, Sir Simon Rattle und Teodor Currentzis bereichern das Musikschaffen des Ensembles und geben der Geigerin immer wieder neue und wertvolle Impulse.

Neben ihrer Tätigkeit im FBO widmet sich die Geigerin, die auch gerne zur Viola und Viola d´amore greift, dem Musizieren in diversen Kammermusikformationen, mit Schwerpunkt auf Werken der Klassik und Romantik sowie selten gespielter Komponisten und selbstverständlich dem der jeweiligen Epoche entsprechendem Instrumentarium.

„Musik ist die schönste und universellste Sprache, mit anderen Menschen in Verbindung zu treten“ sagt die Geigerin und dies möchte sie auch künftigen Musikergenerationen durch ihre umfangreiche pädagogische Tätigkeit mit auf den Weg geben. So unterrichtete sie im Rahmen der Ensembleakademie Freiburg, gab Workshops an der HongKong Academy for the Performing Arts und jüngstens beim Oscyl Orchestra Valladolid. Darüber hinaus wirkt Beatrix Hülsemann in einem Projekt mit, welches geflüchtete Menschen in Deutschland durch Musikunterricht und gemeinsames Musizieren dabei unterstützt, hier eine neue Heimat zu finden.

ZH-CN EN DE