Concerti all'arrabbiata

Di 06.02.2024, 19:30 Uhr, Heilbronn, Festhalle, Harmonie

Achtung, scharf! Unser beliebtes Konzertprogramm „Concerti all’arrabiata“ macht nun Station in Stuttgart, wo sich das Publikum auf eine gut gewürzte Zusammenstellung barocker Köstlichkeiten freuen kann. Schmetternde Hörner, eine gewitzte Piccolo, eine elegante Oboe, ein virtuoses Fagott sowie flirrende Streicher sind das Geheimrezept des Programms, das mit Händel, Vivaldi, Telemann u.a. die Haute Cuisine der Barockmusik vereint.
Francesco Geminianis Concerto grosso La Follia (Die Verrückte) hypnotisiert mit einem sichständig wiederholenden Rhythmus- und Harmoniemodell, über dem sich mannigfaltig Variationen erheben, Telemanns Grillen-Sinfonie hingegen besticht durch die kuriose Solistenbesetzung Piccolo, Oboe, Chalumeau und zwei Kontrabässe. Bei Vivaldi wiederum ist es seine klar strukturierte Kompositionsart mit hochvirtuosen Fagott-Passagen, die für eine überraschende Prise sorgt. Der heute unbekannte Komponist Giovanni Benedetto Platti, der in Würzburg wirkte, liefert mit seinem Oboenkonzert hingegen die nötige Eleganz. Alles in allem sieben völlig unterschiedliche Gänge, die zwar nicht unbedingt dem Gaumen, aber sicherlich dem Ohr schmeicheln.

Programm
Arcangelo Corelli
Concerto grosso B-Dur op. 6 Nr. 11
Giovanni Benedetto Platti Concerto für Oboe g-Moll
Antonio Vivaldi Concerto für Fagott Es-Dur RV 483
Francesco Geminiani Concerto grosso d-Moll „La Follia“
Georg Philipp Telemann Sinfonia G-Dur „Grillen-Sinfonie“
Georg Philipp Telemann Concerto D-Dur für zwei Hörner TWV 52:D2
Georg Friedrich Händel
Concerto grosso B-Dur HWV 325

Daniela Lieb Flöte
Thomas Meraner Oboe
Lorenzo Coppola Klarinette
Javier Zafra Fagott
Gijs Laceulle & Milo Maestri Horn
Dane Roberts & Miriam Shalinsky Kontrabass
Freiburger Barockorchester
Gottfried von der Goltz Violine & Leitung

Telefon: