Musikalische Leitung

Wenn ein Mensch 30 Jahre alt wird, beginnt oft eine neue Ära: Die Eigenständigkeit ist voll ausgeprägt, die Gedanken gehen in die Zukunft, man ist vollständig erwachsen, es beginnen Jahre im Zeichen voller Kraft und Gestaltungwillen. In der Saison 2017|18 wird das FBO 30 Jahre alt. Zeit also, die Teens und Twens hinter uns zu lassen und die Vorzüge der Reife auszukosten. Konstanz und Veränderung sind dabei unsere Motoren. Konstant bleibt die Künstlerische Leitung von Gottfried von der Goltz. Petra Müllejans jedoch gibt den Staffelstab an Kristian Bezuidenhout weiter.

Ein Viertel ihrer Konzerte spielen die Musiker des FBO mit Gastdirigenten wie René Jacobs, Pablo Heras-Casado und anderen. Den beträchtlichen Rest spielt das Orchester unter der eigenen Leitung ihrer Konzertmeister, die sich – je nach Projekt – Gottfried von der Goltz, Kristian Bezuidenhout und FBO Musiker teilen. Sie berarbeiten die einzelnen Konzertprogramme und leiten die Proben und Konzerte vom Pult des Konzertmeisters aus, wie es im 18. Jahrhundert üblich war. Eine typische Frucht dieser historisch inspirierten Arbeitsteilung ist die Aufnahme von Georg Philipp Telemanns „Tafelmusik“ auf 4 CDs bei harmonia mundi France, die unter der gemeinsamen Leitung von Petra Müllejans und Gottfried von der Goltz (und ohne Dirigent) entstanden ist.