Katharina Arfken

Katharina Arfken, aufgewachsen in Norddeutschland, hat sich auf das Spiel historischer Oboeninstrumente spezialisiert. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf der Oboe des 18. Jahrhunderts.

Nach einer Ausbildung zur Instrumentenbauerin studierte sie Barock- und klassische Oboe an der Schola Cantorum Basiliensis bei Michel Piguet und am Königlichen Konservatorium Den Haag bei Ku Ebbinge.

Sie ist Solooboistin und Mitglied des Freiburger Barockorchesters. Mit diesem und anderen Ensembles wie den English Baroque Soloists unter J. E. Gardiner, Concerto Köln und der Akademie für Alte Musik Berlin konzertiert sie in ganz Europa, China und Japan, Australien und den USA.

Mit K. Arfken als Solistin und dem Ensemble Alta Ripa, Hannover, liegt die Erstaufnahme des Oboenkonzertes von Franz Xaver Richter bei Dahbringhaus und Grimm vor. Mit dem Freiburger Barockorchester hat sie das Oboenkonzert von W.A.Mozart für harmonia mundi France aufgenommen.

K. Arfken ist Professorin für Barock- und klassische Oboe an der Musikhochschule Basel (Schola Cantorum Basiliensis). Regelmässig unterrichtet sie historische Oboeninstrumente auch auf Kursen in Deutschland, Holland und England.

Sie lebt mit ihrer Familie in Rheinfelden bei Basel in der Schweiz.