Brigitte Täubl

Schon während ihres Studiums an der Grazer Musikhochschule bei Chr. Polyzoides interessierte sich die Österreicherin für die barocke Spielweise auf der Violine und besuchte mehrere Meisterkurse in Innsbruck bei Ingrid Seifert. Ab 1987 vertiefte sie ihre Ausbildung in diese Richtung an der Scola Cantorum Basiliensis bei J. Schröder und Th. Hengelbrock. Von dort entstand der Kontakt zum Freiburger Barockorchester, wo sie seit 1989 Mitglied und Gesellschafterin ist. Gemeinsam mit Lorenz Duftschmid tritt sie auch regelmäßig mit dem Ensemble Armonico Tributo auf, in dem v.a. die Kammermusik im Vordergrund steht. Bis 2009 betreute sie 20 Jahre lang in der „Woche der Alten Musik Krieglach“ (A) eine Violin- und Ensembleklasse. Ein besonderes Anliegen von Brigitte Täubl ist die musikalische Arbeit mit Jugendlichen. Man kann sich gerne an sie wenden, wenn bei jungen Menschen ein näheres Interesse am FBO besteht (Schulklassenbesuche etc.).